Seite 3 von 6

Sommerübung 2016

Dienstag, den 05.07.2016 wurde die traditionelle, alljährliche Sommerübung der Ortsstelle Knittelfeld durchgeführt. Das Besondere daran war dieses Mal, dass wir im Vorfeld seitens des Österreichischen Bundesheeres gebeten wurden, an einer gemeinsamen Übung mitzuwirken.
Damit wurden wir vor einige, ansonsten unübliche Herausforderungen gestellt.

 

Weiterlesen

Erhebung digitaler Funkschatten

Nachdem auch die Bergrettung Knittelfeld seit einem halben Jahr ihren Funk digitalisiert hat, gilt es nun, mögliche Funkschatten im Einsatzgebiet zu erkunden, eruieren und anschließend zu beheben. Dabei wird das Einsatzgebiet abgegangen und mögliche Schwachstellen durch Funkübungen mit GPS-Daten auf der Karte notiert. Am letzten Sonntag hatten die Bergretter bei der Begehung Kettentörl-Krugspitze-Mödringkogel-Gaalertörl echtes Kaiserwetter.Weitere Begehungen werden folgen….

Notfallsymposium Graz

Vom 31.März bis 2.Apri 2016 hat das diesjährige Notfallsymposium der AGN in Graz stattgefunden. Im Organisationskomitee war u.A. Dr. Stefan Heschl, der sowohl bei der AGN als auch bei unserer Ortsstelle tätig ist. Das Symposium wurde auch heuer wieder von einem sehr großen Fachpublikum besucht. Ergänzend zu den spannenden Fachvorträgengab es zahlreiche Workshops wo man realitätsnah Notfälle beüben konnte und Tipps und Tricks aus der Praxis von erfahrenen Rettern erfuhr. Erstmalig wurde beim diesjährigen Symposium ein Workshop von der Bergrettung Steiermark gestaltet. Den Teilnehmern des Workshops wurden die medizinische Ausstattung und die daraus resultierenden Möglichkeiten der Bergrettung bei einem Terrestrischen Einsatz nahe Gebracht. Der theoretische Fachvortrag wurde von Dr. Bernd Heschl, einem unserer beiden Ärzte unserer Ortsstelle, dem Fachpublikum präsentiert. In dem Vortrag wurden vor allem auf die meist widrigen Umstände bei Einsätzen der Bergrettung aufmerksam gemacht und den daraus entstehenden kritischen Situation die meist nur mit eingeschränktem medizinischen Equipment absolviert werden müssen. Im Anschluss stand das Einsatzfahrzeug der Bergrettung Knittelfeld und eine Team der Bergrettung für den Praxisteil zur Verfügung.  Es wurde mit großem Interesse das Equipment und die Arbeitsmöglichkeiten der Bergrettung im terrestrischen Einsatz begutachtet.

« Ältere Beiträge Neuere Beiträge »