Autor: Ulf Edlinger

Winterübung 2017 am Kettentörl

In der Nacht von Freitag auf Samstag fand in der hintersten Ingering die Winterübung der Bergrettung Knittelfeld statt. Die Alarmierung erfolgte um 15:00 Uhr, der Lawinenkegel unterhalb des Kettentörls wurde gegen 17:00 erreicht. Nachdem der einzige „Überlebende“ mittels Recco geortet, ausgegraben und versorgt war, wurde als Annahme unser Rückweg durch Lawinen versperrt und wir mussten die Nacht in einem Biwak verbringen.

Durch die gute Arbeit der Mannschaft wurden aus dem Notbiwak schnell zwei doch ganz komfortable Schneehohlen, sodass alle die Nacht gut überstanden haben und gut ausgeruht waren, für den Rückweg durch das lange, flache Ingeringeringtal am nächsten Tag …

Frühwinterliche Einsätze für die Bergrettung Knittelfeld

Am 27. Oktober war die Mannschaft der Bergrettung Knittelfeld bei einem nächtlichen Sucheinsatz im Bereich Rassnitzgraben/Tremmelberg gefordert. Die vermisste Person konnte nach Hinweisen von Anrainern relativ rasch lokalisiert und nach kurzer Versorgung unverletzt ins Tal begleitet werden.

Am 11. Dezember konnte ein Team der Ortsstelle Knittelfeld mit dem Einsatzfahrzeug einer verletzen Person im Bereich Seckauer Zinken/Zinkengraben zu Hilfe kommen. Der Wanderer hatte sich Verletzungen zugezogen, als er auf einer Eisplatte ausgerutscht war und konnte den Abstieg aus eigener Kraft nur mehr 500 Meter bis zu einer Forststraßenkreuzung fortsetzen. Durch die genaue Lokalisierung des Verunfallten bei der Alarmierung konnte der Einsatz in kürzester Zeit mit dem Einsatzfahrzeug der Bergrettung durchgeführt werden. Der Wanderer wurde nach Behandlung durch unseren Arzt bis zur Steinmühle abtransportiert und dort den Angehörigen übergeben.

Die offizielle Aussendung der LPD Steiermark finden Sie hier: http://www.polizei.gv.at/stmk/presse/aussendungen/presse.aspx?pro=1