Autor: Christoph Friedl (Seite 1 von 2)

Ausbildungsfahrt 2016

Die Ausbildungsfahrt in die Venedigergruppe ist bereits Geschichte. Lehrreich war’s, schön sowieso. Wir bedanken uns mit ein paar Impressionen beim Organisator und beim tollen Team der Warnsdorfer Hütte für den reibungs- und und unfallfreien Übungsablauf und die schöne Zeit im wilden Krimmler Talschluss. (Fotos: Martin und Ulf Edlinger)

Sommerübung 2016

Dienstag, den 05.07.2016 wurde die traditionelle, alljährliche Sommerübung der Ortsstelle Knittelfeld durchgeführt. Das Besondere daran war dieses Mal, dass wir im Vorfeld seitens des Österreichischen Bundesheeres gebeten wurden, an einer gemeinsamen Übung mitzuwirken.
Damit wurden wir vor einige, ansonsten unübliche Herausforderungen gestellt.

 

Weiterlesen

Erhebung digitaler Funkschatten

Nachdem auch die Bergrettung Knittelfeld seit einem halben Jahr ihren Funk digitalisiert hat, gilt es nun, mögliche Funkschatten im Einsatzgebiet zu erkunden, eruieren und anschließend zu beheben. Dabei wird das Einsatzgebiet abgegangen und mögliche Schwachstellen durch Funkübungen mit GPS-Daten auf der Karte notiert. Am letzten Sonntag hatten die Bergretter bei der Begehung Kettentörl-Krugspitze-Mödringkogel-Gaalertörl echtes Kaiserwetter.Weitere Begehungen werden folgen….

Notfallsymposium Graz

Vom 31.März bis 2.Apri 2016 hat das diesjährige Notfallsymposium der AGN in Graz stattgefunden. Im Organisationskomitee war u.A. Dr. Stefan Heschl, der sowohl bei der AGN als auch bei unserer Ortsstelle tätig ist. Das Symposium wurde auch heuer wieder von einem sehr großen Fachpublikum besucht. Ergänzend zu den spannenden Fachvorträgengab es zahlreiche Workshops wo man realitätsnah Notfälle beüben konnte und Tipps und Tricks aus der Praxis von erfahrenen Rettern erfuhr. Erstmalig wurde beim diesjährigen Symposium ein Workshop von der Bergrettung Steiermark gestaltet. Den Teilnehmern des Workshops wurden die medizinische Ausstattung und die daraus resultierenden Möglichkeiten der Bergrettung bei einem Terrestrischen Einsatz nahe Gebracht. Der theoretische Fachvortrag wurde von Dr. Bernd Heschl, einem unserer beiden Ärzte unserer Ortsstelle, dem Fachpublikum präsentiert. In dem Vortrag wurden vor allem auf die meist widrigen Umstände bei Einsätzen der Bergrettung aufmerksam gemacht und den daraus entstehenden kritischen Situation die meist nur mit eingeschränktem medizinischen Equipment absolviert werden müssen. Im Anschluss stand das Einsatzfahrzeug der Bergrettung Knittelfeld und eine Team der Bergrettung für den Praxisteil zur Verfügung.  Es wurde mit großem Interesse das Equipment und die Arbeitsmöglichkeiten der Bergrettung im terrestrischen Einsatz begutachtet.

Neues aus der Ortsstelle

‚Nachwuchs‘ in der Ortstelle Knittelfeld: Wir freuen uns sehr, dass die beiden Kameraden Hannes Sonnleitner und Peter Zuber auch den Winterkurs erfolgreich absolviert haben und nach zweijähriger sehr engagierte Mitarbeit in der Ortsstelle nun auch offiziell Bergretter in unserem Team sind! Die beiden haben jetzt schon sehr viele Einsatzstunden hinter sich und ergänzen unser Team optimal.

Ein schon seit Jahren sehr engagierter Bergretter hat seinen Kompetenzbereich ebenfalls erfolgreich erweitert: Dr. Tkadletz Mike ist seit kurzen ausgebildeter Einsatzhundeführer und auch Stellvertreter des Lawinenhundereferenten der Steiermark. Herzliche Gratulation und alles Gute für die Einsätze mit deiner Bergrettungshündin Amy!

Recco Suchsystem in Bergrettungsdienst Murtal

Der neu erhaltene Recco Detektor soll zukünftig die Bergrettungsarbeit vor allem im Winter unterstützen. Vor allem im freien Schiraum neben den Pisten, wo sich oft viele Wintersportler auch ohne LVS Ausrüstung bewegen, kann das Recco Rettungssystem entscheidend eingesetzt werden.
Das Suchgerät im Wert von 2.500 € wurde von der Firma Recco kostenlos zur Verfügung gestellt, und wird das ganze Jahr im Einsatzfahrzeug zu allen Einsätzen mitgenommen. Vielen Dank an die Firma Recco und an Stefan Rössler, welcher den Detektor im Zuge einer Schulung mit den Einsatzleitern übergab.
Nähere Infos zum Recco Rettungssystem hier.

Gebietsübung am Lachtal

Die diesjährige Gebietsübung wurde schneesituationsbedingt am Lachtal im Bereich der Klosterneuburgerhütte abgehalten. Im Stationsbetrieb setzten sich die BergretterInnen, aus den Ortsstellen, Judenburg, Pöls, Zeltweg und Knittelfeld, praktisch und theoretisch mit nachfolgenden Übungsinhalten auseinander.
Theorievorträge: GPS, Digitalfunk, EIS, MED – Neuerungen
Praxis – Stationsbetrieb: GPS, MED – Wärmepackung, LVS Suche / Sondieren, Recco System

Machen sie sich nachfolgend einen Überblick der Gebietsübung…

Rezertifizierung Sessellift 2015/16

Die alljährige Rezertifizierung der Sesselliftbergung wurde  dieses Jahr von einer besonders malerischen Nachmittagsstimmung begleitet. Während sich die Seckauer Alpen im Abendlicht sonnten, beübten die Bergretter der Ortsstelle Knittelfeld und Zeltweg den Bergevorgang, um für die kommende Skisaison an den Gaaler Liften wieder bestens gerüstet zu sein.

Sommerübung 2015 mit FF Großlobming

Die heurige Sommerübung am 27.9.2015, die wir gemeinsam mit der Freiwilligen Feuerwehr Großlobming abhielten, war für alle Beteiligten ein lehrreiches Erlebnis. Beide Einsatzorganisationen konnten sich bei der Bergung von vier teils schwer verletzen Personen im steilen Waldgelände von den Qualitäten ihrer Partnerorganisationen überzeugen. Die Übung zeigte, wie wichtig gute Zusammenarbeit zwischen den Einsatzorganisationen ist. Für die Zukunft sind deshalb auch weitere gemeinsame Übungen geplant, um auch im Ernstfall bestmöglich den Einsatz abwickeln zu können. Die Bergrettung dankt der Freiwilligen Feuerwehr Großlobming für die tolle Verpflegung bei der Nachbesprechung.
Nachfolgend ein paar Eindrücke der anspruchsvollen Übung:

Feierliche Fahrzeugweihe

Im äußerst feierlichen Rahmen im Schloss Wasserberg wurde am vergangenen Samstag die Fahrzeugweihe des neuen Einsatzfahrzeuges der BRD Knittelfeld durchgeführt. Unter der Anwesenheit von sämtlichen Ehrengästen aus Politik und Wirtschaft, Einsatzorganisationen  sowie Sponsoren des KFZ, segnete Hauptökonom Pater Markus Rauchegger mit den Autopatinnen Anna-Katrin und Nicole das neue Einsatzfahrzeug. Ortsstellenleiter Sommer Rudolf erläuterte allen Anwesenden den die Werdegang der Anschaffung unseres Einsatzfahrzeuges. Für das leibliche Wohl, anschließend der Segnung, sorgten die Bergretter selbst mit großer Unterstützung ihrer Gattinnen und Freundinnen.

Allen beteiligten sei auf diesem Wege nochmals ein großer Dank ausgesprochen – die Bergrettung Knittelfeld wünscht sich wie auch vom Gaaler Bürgermeister Fledl angesprochen, mehr Übungseinsätze als Ernstfälle mit dem neuen Einsatzfahrzeug.

Nachfolgend ein paar Eindrücke von der Fahrzeugweihe…

Ältere Beiträge